Bluttat im Raum Villach

Zwei Frauen tot

(06.06.2020) Die Bluttat im Großraum Villach erschüttert heute das ganze Land. Ein 60-Jähriger erschlägt zuerst in Wernberg bei Villach seine Ex-Frau mit einer Axt, dann erschießt er seine Freundin in Drobollach am Faaker See. Er flüchtet nach Italien, wo er sich im Grenzort Tarvis selbst richtet.

Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Ermittlungen laufen.

Noch ist nicht klar, in welcher Beziehung Täter und Opfer zueinander gestanden sind. Sprecher Rainer Dionisio: "Momentan ist es schwer, aus dem Umfeld der Toten an Informationen zu kommen. Wir gehen aber davon aus, dass es eine Beziehung der Personen zueinander gegeben hat. Die Ermittlungen laufen."

(mh/gs)

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen