Schüsse: Banküberfall in Wien

Täter flüchtig

(03.04.2020) Bei einem Überfall auf eine Bankfiliale in Wien-Donaustadt ist am Freitagvormittag eine Kundin schwer verletzt worden. Die 58-jährige Frau dürfte einen Fluchtversuch unternommen haben. Sie erlitt einen Durchschuss, wurde von hinten im Bereich der Nieren getroffen.

Der mit einem, seit dieser Woche vor allem in Supermärkten gebräuchlichen Mundnasenschutz, maskierte Täter entwendete einen Bargeldbetrag in noch unbekannter Höhe und flüchtete daraufhin mit dem Geld auf dem Fahrrad. Nach ihm wurde mit einem Großaufgebot durch einen Hubschrauber und die Spezialeinheit Cobra vorerst erfolglos gefahndet. Das Opfer wurde durch die Wiener Berufsrettung erstversorgt, ihr Zustand ist stabil.

(ts)

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!

Politiker schaut Porno

Die Ausrede ist genial