Schüsse in U-Bahn-Station

Mit Schreckschusspistole

(30.01.2022) Ein 21-Jähriger soll am Samstagnachmittag in der U-Bahn-Station Keplerplatz in Wien-Favoriten Fahrgäste bedroht, mit einer Schreckschusspistole hantiert und zwei Schüsse in den Boden abgegeben haben. Der Verdächtige wurde von Polizisten angehalten, bei der Personendurchsuchung fanden die Beamten die Waffe und eine geringe Menge Suchtmittel, vermutlich Cannabis.

Laut Amtsarzt liegt bei dem Beschuldigten die Voraussetzung zur Unterbringung nach dem Unterbringungsgesetz vor. Die Staatsanwaltschaft Wien erteilte eine Festnahmeanordnung. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.

(APA/CD)

Große Proteste in China!

Gab es seit Jahrzehnten nicht!

Mehr Geld für Lieferando-Fahrer

ÖGB: 'Augenauswischerei'

Trump trifft Hitler-Fan

Kritik aus eigener Partei

Der Bahnverkehr steht still

Streik der Eisenbahner

Raser: Österreich zu lasch?

Dänemark beinhart

Zwei Festnahmen in St. Pölten

nach Schüssen

"Beendet den Lockdown"

Proteste in China

Wrabetz neuer Rapid Präsident

Ex-ORF-Chef erhält 87,7%