Schützenhöfer tritt zurück!

Landeshauptmann der Stmk.

(03.06.2022) Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) hat am Freitag in der Grazer Burg nach mehr als 50 Jahren in der Politik seinen Rücktritt mit Juli bekannt gegeben. Die geordnete Übergabe soll in den kommenden Wochen über die Bühne gehen. Sein Nachfolger wird Christopher Drexler.

Schützenhöfer ist im Februar 70 Jahre alt geworden und schon da hatte es Ablösegerüchte gegeben. Damals hatte er diese aber noch von sich gewiesen, zumal er ja erst seit 2015 Landeshauptmann ist. "Jetzt ist die Zeit gekommen", sagte er nun. Er habe die geordnete Übergabe "lange überlegt und vorbereitet". Für die kommenden Jahre sei "viel Kraft, Energie und Schwung nötig", sagte er. Da die Ziele der Steiermark höher als bei anderen liegen würden, wünsche er sich und dem Land Steiermark "den Richtigen für diese Zeit". Das ist für den scheidenenden Landescherf der aktuelle Kulturlandesrat Drexler: "Ein Neuer an der Spitze, aber alles andere als ein Neuer."

Schützenhöfer wünschte seiner Heimat "alles Gute" und er wüsste keinen, der besser geeignet wäre als Drexler, sagte er. "Politik war mein Beruf, aber auch wenn ich als Landeshauptmann aufhöre: Die Steiermark bleibt mein Leben."

Um 13.00 Uhr wird der erweiterte Landesparteivorstand zusammenkommen und den Wechsel absegnen. Um 15.00 Uhr soll es dann noch eine Pressekonferenz im Volkskundemuseum zusammen mit Drexler geben, bei der weitere Fragen geklärt werden können, kündigte Schützenhöfer in seinem knapp gehaltenen Statement an.

(APA / MK)

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss