Schulbeginn erst um 8.30 Uhr?

(26.08.2014) Kein Unterrichtsbeginn vor 8.30 Uhr! Mit dieser Forderung lassen Schlafforscher wenige Tage vor Ferienende aufhorchen. In Österreich geht der Unterricht ja meist zwischen 7.30 Uhr und 8 Uhr los. Neue Studien aus den USA zeigen aber, dass diese Zeiten für Kinder und Jugendliche völlig ungeeignet sind. Gerade in der Pubertät hätte der Körper am frühen Morgen das Schlafhormon Melatonin noch nicht abgebaut. Die Schüler sind daher müde und unkonzentriert. Unterrichtsbeginn zwischen 8.30 Uhr und 9 Uhr wäre deutlich besser. Auch weil die Kids zu spät ins Bett gehen.

Schlafmediziner Manfred Walzl:
“Die moderne Elektronik hält die Schüler länger wach. Das ist in der heutigen Zeit einfach so. Man muss da endlich reagieren und den Unterrichtsbeginn verschieben. Damit wäre Kindern und Jugendlichen sehr geholfen.“

Schulbeginn um 8.30 oder sogar 9 Uhr? Was hältst du davon? Diskutier mit in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"