Schulbus von Güterzug erfasst

Mehrere Verletzte in Tirol

(20.10.2022) Auf der Strecke der Außerfernbahn bei Pflach im Tiroler Bezirk Reutte ist Donnerstagfrüh ein Bus von einem Güterzug erfasst worden. Wie die Leitstelle Tirol der APA nun mitteilte, handelte es sich dabei um einen Schulbus. Bei der Kollision wurden nach derzeitigem Informationsstand drei Personen - der Busfahrer und zwei Kinder - schwer verletzt. Die Leitstelle sprach von insgesamt fünf Beteiligten. Der Unfall ereignete sich gegen 7.15 Uhr auf einem unbeschrankten Bahnübergang.

Ein Andreaskreuz mache dort auf den Zugverkehr aufmerksam, sagte Christoph Gasser-Mair, Pressesprecher der ÖBB, dem ORF Tirol. Der Güterzug sei Richtung Vils unterwegs gewesen. Mittlerweile sei zwischen Reutte und Vils ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Warum der Linienbus in den Bahnübergang einfuhr, war indes weiter unklar, so die Polizei. Der Unfallhergang war Gegenstand von Ermittlungen.

(APA/CD)

Khloé Kardashian Fans in sorge

"Die Nase ist verschrumpelt!"

Machine Gun Kelly mit tattoo

schwarzer Oberkörper

Trauer um geliebte Vierbeiner

Dschungelkönigin trauert

Mutterherz blutet

Amira Pocher leidet

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt

Cofag: Benko will aussagen

Versteigerung läuft weiter

Kiffen in Deutschland?

Ab 1.April erlaubt