Schule evakuiert

Alarm im Waldviertel

(30.11.2023) Schon letzte Wochen musste eine Schule im Waldviertel evakuiert werden und jetzt ist es wieder passiert. Im Waldviertel ist erneut eine Schule wegen des Funds von trockener Pikrinsäure evakuiert worden. Ein Fläschchen mit der Substanz war Feuerwehrangaben zufolge am Mittwoch im Chemieraum der Neuen Mittelschule in Bad Großpertholz (Bezirk Gmünd) entdeckt worden. Der Entschärfungsdienst des Innenministeriums rückte an, Experten der Landespolizeidirektion Niederösterreich und der Cobra führten auf einer nahen Wiese eine kontrollierte Sprengung durch.

Lehrerin findet Säure

Laut Polizei hatte eine Lehrerin bei der Kontrolle des Chemieschrankes die 100-ml-Flasche mit der Aufschrift Pikrinsäure gefunden. "Eine mögliche Gefahr für Menschen und Umwelt konnte somit gezielt beseitigt werden", berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando Gmünd in einer Aussendung. Ein Fund von ausgetrockneter Pikrinsäure hatte erst am Donnerstag der Vorwoche eine Evakuierung der Mittelschule Groß-Siegharts (Bezirk Waidhofen a. d. Thaya) notwendig gemacht.

(fd/apa)

Das neue Wohnbaupaket

1. Mrd. Euro und weniger Steuer

Anzeige gegen Rapid!

Homophobe Äußerungen

Tochter (12) verkauft!

Zwangsheirat in Spanien?

Wien: Klimakleber-Alarm!

Misthaufen vor Schönbrunn

Macron will Soldaten schicken

Unterstützung für Ukraine

Kiss Taylor & Marry Katy

Video mit Travis Kelce viral

Frag die Oma

Kochen mit der TikTok-Oma

Zendaya sorgt für Aufsehen

Fashion-Show bei Dune 2