Schulsuspendierungen verdoppelt

Immer mehr Gewalt an Schulen?

(06.02.2024) Was tun mit ständig gewaltbereiten Schülern? Eine parlamentarische Anfrage hat nun ergeben, dass sich die Zahl der Schulsuspendierungen in Österreich in den letzten 5 Jahren glatt verdoppelt hat. Eine Suspendierung wird dann ausgesprochen, wenn Schüler wiederholt gewalttätig werden und Gefahr im Verzug besteht.

Und leider üben tatsächlich immer mehr Kids und Teenager physische und psychische Gewalt gegenüber anderen aus, sagt Pflichtschullehrergewerkschafter Thomas Krebs:
"Da geht es nicht um eine Klassenbucheintragung, weil mal jemand frech oder schlimm war. Da geht es wirklich um Drohungen gegen Leib und Leben. Es sind Mitschülerinnen und Mitschüler betroffen, es sind Lehrerinnen und Lehrer betroffen. Und jeder einzelne in der Schule hat doch das recht, psychisch und physisch gesund das Gebäude zu betreten und auch wieder zu verlassen. Das müssen wir endlich sicherstellen!"

Die Schulen fordern nun von der Politik rasch Maßnahmen, unter anderem sind eigene Timeout-Klassen, noch mehr Support-Personal aber auch Maßnahmen außerhalb der Unterrichtszeiten.

(mc)

Anzeige gegen Rapid!

Homophobe Äußerungen

Tochter (12) verkauft!

Zwangsheirat in Spanien?

Wien: Klimakleber-Alarm!

Misthaufen vor Schönbrunn

Macron will Soldaten schicken

Unterstützung für Ukraine

Kiss Taylor & Marry Katy

Video mit Travis Kelce viral

Frag die Oma

Kochen mit der TikTok-Oma

Zendaya sorgt für Aufsehen

Fashion-Show bei Dune 2

Romantiker aufgepasst!

Bridget Jones kehrt zurück