Schumi-Unfall: Skihelme boomen

(15.01.2014) Der Schumacher-Unfall lässt Skifahrer offenbar umdenken. Zweieinhalb Wochen nach dem verheerenden Sturz des ehemaligen Rennfahrers explodieren die Skihelm-Verkäufe. In Österreich melden die Sportgeschäfte ein Helm-Umsatzplus von rund 20 Prozent. In Deutschland sogar 50 Prozent. Immer wieder haben Ärzte betont, dass Schumacher den Unfall ohne Helm nicht überlebt hätte. Inzwischen tragen schon drei von vier Skifahrern auf unseren Pisten einen Helm. Wichtig ist, dass beim Kauf keine Fehler gemacht werden, so Klaus Robatsch vom Kuratorium für Verkehrssicherheit:

“Man soll sich beraten lassen. Am besten im Geschäft den Helm aufsetzen und den Gurt offenlassen. Auch dann muss der Helm noch festsitzen. Nach fünf Jahren sollte man den Helm austauschen. Und bitte nicht aus Eitelkeit auf den Helm verzichten. Gute Skifahrer tragen Helme, das sieht man ja auch bei den Weltcup-Rennen.“

Bist du Helm-Fahrer? Und sollte es eine Helm-Pflicht geben? Sag es uns in unserer kronehit.at News-Update Facebook-Gruppe!

Teuerung gesunken!

Niedrigster Wert seit 2021

Zwei Jahre Ukraine-Krieg

"Betrifft die ganze Welt"

Khloé Kardashian Fans in sorge

"Die Nase ist verschrumpelt!"

Machine Gun Kelly mit tattoo

schwarzer Oberkörper

Trauer um geliebte Vierbeiner

Dschungelkönigin trauert

Mutterherz blutet

Amira Pocher leidet

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt