Schuss verfehlt Familie knapp

9-mm-Projektil schlägt ein

(30.07.2019) War es ein Schießunfall oder doch ein gezieltes Attentat? Im oberösterreichischen Gallneukirchen hat ein Unbekannter auf eine Familie geschossen. Ein Ehepaar hat mit seinen beiden Enkelkindern den Abend auf der Terrasse ihres Hauses verbracht. Plötzlich ist neben ihnen ein 9-Millimeter-Projektil eingeschlagen. Da aber kein Schuss zu hören gewesen sein soll, könnte der Schütze einen Schalldämpfer verwendet haben.

Ein Riesenglück, dass niemand verletzt worden ist, sagt Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
"Aber natürlich sind alle geschockt. Der Großvater hat erzählt, dass die Kinder völlig verdattert gewesen sind. Damit rechnet doch niemand, dass an einem gemütlichen Hochsommer-Abend im Freien plötzlich ein Schuss an einem vorbeigeht."

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Royals-Versöhnung fraglich

Prinz William misstrauisch

ESC-Problem für Deutschland

Song zu vulgär

Carmen Geiss unten ohne

Kuriose TV-panne

Pelikan-Pärchen adoptiert Küken

Kinderwunsch geht in Erfüllung

Felix Baumgartner angeklagt

Vorwürfe gegen Sportler

Vater tot aufgefunden

Frau und Tochter ermordet

Nato Truppen in Ukraine?

Kritik an Macrons Aussagen

Vater mit Kinder verschwunden!

Fahndung in Wien