"Schussattentat" durch Rasenmäher

(24.06.2016) Ein vermeintlicher Sniper entpuppt sich als Rasenmäher. Große Erleichterung herrscht in Klagenfurt. Dort ist nämlich auf einen Linienbus geschossen worden. Während der Fahrt gibt es einen lauten Knall, die Scheibe der hinteren Tür zerspringt. Die Polizei geht von einem Attentat aus, sofort läuft eine Großfahndung nach dem möglichen Heckenschützen an. Doch es gibt zum Glück bald Entwarnung.

Christian Rosenzopf von der Kärntner Krone:
“Es hat sich herausgestellt, dass es sich bei dem Täter in Wahrheit um einen Rasenmäher handelt. Durch das Mähen soll ein Stein genau Richtung Bus geschleudert worden sein. Ein Riesenglück, dass niemand verletzt worden ist.“

Politiker nackt im Video-Call

Zoom-Fail aus Kanada

Raubüberfall in Graz

Zeugen gesucht

Herzinfarkt wegen Energy Drinks

Student aus England warnt

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Hornvipern in Kletterareal

Ausgesetzt und vermehrt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei