Schwäne gerettet

im Wiener Frühverkehr

(12.02.2021) Zwei Schwäne haben im Stoßverkehr die Fahrbahn und den Gleiskörper der Straßenbahn auf der Floridsdorfer Brücke in Wien als Rastplatz auserkoren und so einen gehörigen Stau verursacht. Laut Polizeisprecher Marco Jammer rückten gegen 8.00 Uhr Beamte des Stadtpolizeikommandos und der Landesverkehrsabteilung aus.

Schwan Rettung

Zum Glück ist alles gut gegangen.

Die Polizisten trugen die Schwäne weg und suchten ihnen einen passenderen Rastplatz auf der Donauinsel in Wassernähe. Die Vögel blieben unverletzt.

(FD)

Riesige Rauchsäule

Großbrand in Chicago

Wohnhausbrand in Frankreich

Mutter und sieben Kinder sterben

Ausweitung des Krieges?

Atomkrieg: Risiko hoch

Kampfpanzer in Österreich

In Wels wird ausgebildet

Kombi-Bronze für Haaser

Brignone gewann Gold

Ktn.: Vergewaltigungsprozess

28-Jähriger verurteilt

Bald ist Valentinstag!

Pflanzen wieder am beliebtesten

Preisbremse bei Mieten?

Regierungsparteien suchen Lösung