„Schwebendes" Schiff

vor Englands Küste

(05.03.2021) Was für ein kurioser Anblick! Dieses Foto zeigt ein scheinbar schwebendes Schiff vor der Küste Englands. Doch das Schiff kann sich nicht wirklich der Schwerkraft widersetzen. Es handelt sich um eine optische Täuschung.

Diese Illusion entsteht, wenn das Licht unter speziellen Luftdruckbedingungen gebrochen wird, erklärt der BBC-Meterologe David Braine. Es liegt eine Inversionslage vor, sprich: Die kalte Luft liegt über dem Wasser und die wärmere Luft liegt darüber. „Weil kalte Luft dichter als warme ist, bricht das Licht in Richtung der Augen des Betrachters auf dem Boden oder an der Küste." Im Arktischen Ozean trete das häufig auf, doch in England sei es ein äußerst seltenes Phänomen.

Das Foto vom „Schwebenden Schiff" wurde von David Morris in der Nähe von Falmouth in Cornwall aufgenommen. Er sei bei diesem Anblick „völlig baff" gewesen, wie er den BBC mitteilt.

(SMS)

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus