Schweinekopf abgelegt

Ekelfund vor Grazer Moschee

(05.09.2023) Sonntagabend verständigt ein Anwohner im Grazer Bezirk Lend die Polizei. Er meldet Schäden an der Eingangstüre der Moschee. Es stellt sich heraus, vor dem Eingang in der Josefigasse liegt ein abgetrennter Schweinekopf. Jetzt hat das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung die Ermittlungen aufgenommen.

Schon der zweite Vorfall

Bereits vor sieben Jahren hat es ein ähnliches Ereignis in Graz gegeben. Damals hat ein Mann Schweinekopf-Hälften im Außenbereich einer Moschee befestigt und Schweineblut verschüttet. Er und zwei seiner Mittäter sind aber bereits 2020 verurteilt worden.

(KK)

"Tutto Gas"

Partys, Exzesse und Stau!

Kletterunfall in Weißkirchen

Mann (32) tödlich verunglückt

Wiener (33) flieht vor Feuer

Fenster-Sprung endet tödlich

Haftbefehl gegen Netanyahu

wegen Kriegsverbrechen in Gaza

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Iran: Präsident tot

bei Hubschrauberabsturz getötet