Schweiz nimmt Ö von roter Liste

Keine Quarantäne mehr nötig

(29.10.2020) Endlich mal wieder gute Neuigkeiten! Die Schweiz nimmt Österreich von der Roten Liste! Seit September waren die Bundesländer Wien, Oberösterreich, Niederösterreich, Burgenland und Salzburg bei unseren westlichen Nachbarn als Risikogebiet eingestuft. Mit dem morgigen Freitag tritt aber eine neue Regelung in Kraft! Damit ist es aus allen Regionen Österreichs wieder möglich, ohne Quarantäneauflagen in die Schweiz einzureisen.

Der Schweizer Bundesrat möchte künftig nur mehr Staaten und Gebiete auf die Rote Liste setzen, deren 14-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner um 60 höher liegt als die Inzidenz der Schweiz. Derzeit liegt die Grenze daher bei 822. Österreich wird deshalb nur als Land mit "hohem Sicherheitsrisiko" eingestuft - also auf Stufe 4. Reisewarnung gibt es aber somit keine mehr.

Die Schweiz verzeichnet derzeit selbst einen enormen Anstieg der Fälle: Innerhalb von 24 Stunden sind in der Schweiz gemeinsam mit dem kleinen Liechtenstein 8.616 Neuinfektionen gemeldet worden - und das bei rund 8,5 Millionen Einwohnern. Der Bundesrat hat daher die Maßnahmen drastisch verschärft, Clubs und Tanzlokale geschlossen und eine Sperrstunde um 23 Uhr für Bars und Restaurants ausgesprochen.

(CJ)

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg