Schwerer Bim-Unfall in Wien

Wegen Smartphone!

(14.02.2022) Weil ein Mann durch sein Handy in der Hand abgelenkt war und nicht auf die Straße geschaut hat, ist es heute früh in der Wiener Innenstadt zu einem tragischen Verkehrsunfall gekommen. Der 40-Jährige wurde von einer Straßenbahn erfasst und stark verletzt.

Der Unfall hat sich kurz vor 8:00 Uhr auf Höhe Fichtegasse am Wiener Ring ereignet. Die Einsatzkräfte sind rasch vor Ort gewesen und haben erste Hilfe geleistet. Nun ermittelt die Polizei über den Vorgang des Unglücks. Laut einer Sprecherin der Wiener Berufsrettung, soll der Mann schwere Verletzungen im Brust- und Beinbereich, sowie eine Fraktur am Bein haben. Weiters wurde der Verletzte ins Spital in den Schockraum gebracht, um ihn auf eventuelle Verletzungen an den Organen zu untersuchen.

Schau auf die Straße

"Der Mann ist mit seinem Handy in der Hand vor die Straßenbahn gelaufen und hat nicht auf die Bim geachtet", so eine Sprecherin der Wiener Linien. Daher appellieren die Wiener Linien einmal mehr, dass man beim Überqueren der Straße genau auf den Verkehr und auf die Umgebung achten solle!

(VS)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna