Schwindel mit CoV-Masken?

Razzia bei Hygiene Austria

(03.03.2021) Wurde da mit Coronamasken geschwindelt? Schwere Vorwürfe gibt es gegen den Hersteller Hygiene Austria. Billig-Masken aus China sollen einfach umetikettiert und als österreichisches Qualitätsprodukt teuer verkauft worden sein.

An zwei Standorten der Firma in Wien und Wiener Neudorf hat es deshalb am Abend eine Razzia gegeben. Es geht auch um den Vorwurf Schwarzarbeit. Viele Mitarbeiter sollen nicht angemeldet gewesen sein.

Die Firmenleitung bestätigt die Razzia, weist die Vorwürfe aber vehement zurück.

(APA/gs)

Rus: Militärunterricht für Kids

10-Jährige mit Sturmgewehren

Missbrauch von Babys!

Oberösterreicher (37) verhaftet!

"Bärengesicht" auf dem Mars

NASA veröffentlicht Foto

Abtreibung wurde verweigert!

Onkel schwängerte 14-Jährige

Korruptionsindex 2022

Österreich rutscht auf Rang 22

Messerangriff in Brüssel

Drei Verletzte im EU-Viertel

67. Eurovision Song Contest

Teya & Salena vertreten Österreich

Nächster Kanzler Kickl?

ÖVP und SPÖ stürzen ab