Seisenbacher vor Gericht

Es drohen 10 Jahre Haft

(25.11.2019) Auftakt zum Prozess gegen Peter Seisenbacher! Mit fast drei Jahren Verspätung muss sich der Ex-Judoka ab heute am Landesgericht Wien verantworten. Und zwar wegen des schweres sexuellen Missbrauchs von Unmündigen. Dafür drohen Seisenbacher bis zu 10 Jahre Haft. Völlig unklar ist allerdings, ob sich der Angeklagte schuldig bekennen wird, denn bisher hat Seisenbacher eisern geschwiegen.

Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
"Es würde mich nicht wundern, wenn er sich auch heute der Aussage entschlägt. Dann würden die Opfer einvernommen werden und dann wird eben ohne seine Verantwortung ein Urteil über ihn ergehen."

Das Interesse am Prozess ist gigantisch. Sämtliche Platzkarten sind vergeben, es werden Medienvertreter aus allen Bundesländern erwartet.

"Mörtel" Hochzeit Nummer 6

Samstag im Rathaus

Palästina-Protestcamp geräumt

TU-Wien wieder zugänglich

Alles gute kommt von oben?

Nordkorea schickt Fäkalien

64 Fake-Scheine im Umlauf

Entdeckung bei Festnahme

Großeinsatz in Graz!

Attentäter verhaftet!

Baby stirbt Hitzetod

Vater vergisst Kind im Auto!

Urlaub fällt ins Wasser

Flugzeug "löscht" Hotel

Baby getötet: Mama vor Gericht

Drama in der Steiermark