15-Jährige hat Migräne

kurz danach ist sie tot

(05.07.2021) Kaum zu glauben: Harriet Dixon wachte eines Tages auf, klagte über Kopfschmerzen - kurze Zeit später war sie bereits tot! Für das 15-jährige Mädchen aus Bury, Großbritannien, kam jede Hilfe zu spät.

Die Eltern der Jugendlichen sind erschüttert, ihre Geschwister entsetzt: Aus der einst 5-köpfigen Familie ist jetzt eine 4-köpfige geworden! "Worte können nicht ausdrücken, wie wir uns fühlen. Wir waren eine fünfköpfige Familie – jetzt sind wir eine vierköpfige Familie – und am Tisch ist ein Platz frei", trauert der Vater von Harriet.

Bildschirmfoto 2021 07 05 um 09.12.24

Schneller Tod

"Bereits um 6:30 Früh, klagte Harriet über starke Kopfschmerzen", berichteten die Eltern. Doch sie schicken sie wieder schlafen. "Aber als sie gegen 14 Uhr aufwachte, sagte sie, dass sie noch immer Schmerzen habe." Danach ging alles super schnell: Die Eltern riefen den Krankenwagen, aber da war es bereits zu spät! Harriet starb im Krankenhaus an einem Herzstillstand. Freunde und Familie, trauern um das Mädchen:

Corona Infektion

Noch krasser: Das Mädchen wurde im Krankenhaus positiv auf Corona getestet! Ob das Virus allerdings der Grund für den plötzlichen Tod gewesen ist, bleibt abzuwarten! Aber egal was der Auslöser für den Herzstillstand des jungen Mädchens war, die Trauer der Eltern bleibt groß: "Wir sind einfach nur schockiert und völlig am Boden zerstört, dass unsere lustige und schöne Tochter nicht mehr bei uns ist!"

KPÖ auf Platz Eins

Erdbeben bei Graz-Wahl

D: Erste Wahlprognose

Kopf-an-Kopf-Rennen

Wahlschluss in OÖ

Erste Hochrechnung

"Ehe für alle"

Abstimmung Schweiz

Superwahlsonntag

Wer gewinnt?

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom