Kinderschänder: Selbstjustiz?

(24.07.2014) Das Foto eines krankenhausreif geprügelten Kinderschänders geht seit Tagen in den Social Networks um. Der Fall aus Florida löst eine hitzige Debatte aus. Ein Mann erwischt einen Bekannten dabei, wie der seinen elfjährigen Sohn missbraucht. Vor Eintreffen der Polizei hat der Vater den Mann in die Bewusstlosigkeit geprügelt. Die Selbstjustiz bleibt ungestraft, was viele Internetuser begrüßen.

In Österreich wäre der Fall wohl anders ausgegangen, so Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:

“In Österreich wäre dieser Mann wegen schwerer Körperverletzung verurteilt worden. Natürlich könnte der Umstand, dass es sich um einen mutmaßlichen Kinderschänder handelt, als Strafmilderungsgrund gelten. Aber grundsätzlich ist in Österreich Selbstjustiz verboten und auch klar abzulehnen.“

Blogger lässt Baby verhungern!

Sonne und Rohkost reichen?

41 Stunden Woche!

Arbeiten wir zu wenig?

Tödliche Bissattacke in Naarn

Kein Hunde- und Rasseverbot

Iran droht Israel

Nur ein "Warnschuss"

Lotto Jackpot mit 2,8 Millionen

Heute gibt's die nächste Chance!

Mordalarm in Wien!

Leiche in Müllsack gefunden

Inflation Österreich 4,1 %

Inflation EU 2,4 %

NÖ: Häftling auf der Flucht!

23-Jährige aus JA Korneuburg