Selbstmordspiel auf WhatsApp?

(03.07.2017) Verbreiten da ein paar irre User wirklich ein Selbstmordspiel via WhatsApp? Im Netz tauchen derzeit Warnungen vor einem Game namens “Blue Whale“ auf. Dabei sollen die User angeblich 50 Aufgaben erledigen, jeden Tag eine. Und die Aufgaben sollen immer gefährlicher werden. Die finale Aufgabe soll dann angeblich “Selbstmord“ lauten.

Das Spiel soll aus Russland stammen, eine Grundschule in Deutschland hat sogar schon die Eltern schriftlich über die Gefahr informiert. Doch was ist da wirklich dran?

Wir haben den KRONEHIT-Fact-Check gemacht und die Experten in Österreich gefragt. Und die glauben, dass es sich bei “Blue Whale“ um eine Fake-Meldung handelt. Matthias Jax von 'saferinternet.at':
“Das ist natürlich eine hochemotionale Story. Es geht um Kinder und Jugendliche, die Selbstmord begehen sollen. Das sorgt natürlich für Panik. Es gibt aber keine Beweise dafür. Alles, was wir bisher über dieses Spiel gehört haben, sind Gerüchte.“

Sei bitte trotzdem wachsam. Solltest du zu so einem Spiel aufgefordert werden, alarmiere bitte die Behörden.

Auf Tankwaggon geklettert

16-Jähriger in Lebensgefahr

Tausende Nackte in Sydney

Für tolle Aktion!

St.Pölten: Polizist angeschossen

Täter flüchtig

Sohn überfährt Mutter!

Fatale Verwechslung

Squid-Games-Star angeklagt!

Sexuelle Belästigung

Fahrradboten wollen mehr Geld

2000 Mindestgehalt

"Dick Pics" schicken strafbar?

Ministerium prüft!

Streik bei A1 Telekom?

Mitarbeiter für mehr Lohn!