Selfie gegen blöde Anmache

(10.10.2017) So wehrt sich eine junge Frau auf Instagram gegen Anmache-Typen! Eine 20-jährige Studentin aus Amsterdam hat es satt, dass ihr die Männer auf der Straße ständig hinterher pfeifen und anzügliche Sprüche klopfen. Deshalb zückt sie jedes Mal ihr Handy und macht mit ihnen ein Selfie! Die Pics davon veröffentlicht sie dann auf ihrem Instagram-Account. Damit will sie die Typen an den Pranger stellen.

Doch bringt die Aktion wirklich was gegen sexuelle Belästigung? Psychologin Isabella Woldrich ist skeptisch, hier wird einfach nur die Täter-Opfer-Position umgedreht, weil sie die Männer dadurch öffentlich bloß stellt.

Psychologin Isabella Woldrich:
"Eigentlich sollte das Kräfteverhältnis gleich sein, damit Frauen gar nicht blöd angesprochen werden. Männer sollten Frauen respektieren und gar nicht erst auf die Idee kommen, weil die Kommunikation auf einer Ebene stattfindet. Das erreiche ich aber mit so einer Selfie-Aktion nicht, weil wir wissen: Druck erzeugt Gegendruck und das Prinzip Aug um Aug - Zahn um Zahn, hat noch nie jemandem geholfen."

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror