Bye, bye: Das Selfie-Duckface ist out

(03.02.2015) Beim Selfie-Knipsen ist das Duckface jetzt sowas von out! Immer mehr User zeigen auf Facebook, Instagram und Co. das Surprise-Face! Dabei werden die Augen weit aufgerissen, der Mund halb offen gelassen und es wird auch noch versucht, leicht zu lächeln. Der Effekt: Du schaust am Selfie nicht nur überrascht, sondern auch besser aus. Denn durch den "Überraschungs-Blick" wirken müde Augen hellwach und auch Falten, die beim Duckface aufgetaucht sind, verschwinden.

Social-Media-Expertin Sabrina Hanneman:

“Das Duckface sollte man ja eigentlich nur machen, wenn man volle Lippen hat, sonst schaut es verzogen aus. Das Surprise-Face hingegen strafft die Gesichtszüge. Man kann ein bisschen die Augen und den Mund aufmachen, das glättet die Haut. Und vor allem sieht man am Foto dann auch ein bisschen schöner aus.“

Priester vertickt Viagra

Lebenspartner auch verhaftet

Wien: Nichten vergewaltigt!

Onkel fasst 12 Jahre Haft aus

Deal mit Hamas gefordert!

Wo sind Mama und die Kinder?

"Total versext" goes Netflix

Sandra Spick Super Star!

Messerattacke in Traiskirchen

Streit zwischen Asylwerbern

STKM: Chef erschossen

20 Jahre Haft für Polizisten

Die Meisterinnen der Gesundheit

Frauen: Gesundheitsvorsprung

Bier: Mehr Pfand gefordert

Glascontainer statt Pfandautomat