Seltsamer Verkehrsstopp

Alpakas auf ÖBB-Gleisen

(02.06.2023) Drei Alpakas haben für Zugverspätungen in Wien gesorgt. Heute Vormittag sind die Tierchen aus dem Zirkus entlaufen, der in der Nähe zurzeit die Besucherinnen und Besucher verzaubert. Betroffen ist die Strecke zwischen der Haltestelle Matzleinsdorfer Platz und dem Bahnhof Meidling gewesen.

Die Passagierinnen und Passagiere haben ihren Augen nicht glauben können, als sie die Vierbeiner auf dem Gleis entdeckten. Dank dem entzückenden Anblick war die folgende Zugverspätung halb so schlimm. Das Tierwohl ist der ÖBB natürlich wichtiger gewesen, deshalb ist die Strecke ca. für 20 Minuten gesperrt worden.

Sicher zurück im Zirkuszelt.

„Sie wurden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des betroffenen Zirkusses, ÖBB-Einsatzleitern und der Polizei mit vereinten Kräften eingefangen“, so die ÖBB-Sprecherin.

Die Sprecherin hat auch gesagt, dass es eine Seltenheit ist, wenn so etwas in Wien passiert. Im Ländlichen Bahnverkehr ist das laut ihr schon öfter vorgekommen.

(AS)

Iran-Großangriff auf Israel

mehr als 200 Drohnen und Raketen

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber