Serienkiller-Suche in Wien

10.000€ für Hinweise

(17.08.2023) Diesen Sommer geht es in der Wiener Obdachlosenszene drunter und drüber. Bereits zwei Menschen starben nach brutalen Attacken eines Unbekannten. Jetzt ist die Polizei auf der Suche nach dem Täter und stellt einen Hinweislohn in Höhe von 10.000 Euro aus.

Die erste Attacke fand am 12. Juli statt. Ein Obdachloser wird auf einer Parkbank am Treppelweg beim Handelskai mit mehreren Stich- und Schnittverletzungen von einer Passantin aufgefunden. Der Mann überlebt seine Verletzungen nicht. 10 Tage später folgt der nächste Mordversuch. Dabei wird eine Obdachlose im Venediger-Au-Park von einem Unbekannten mit einem Messer attackiert. Sie überlebt jedoch ihre Verletzungen.

Der dritte und letzte Angriff fand am 9. August statt. Hier wird ein 55-Jähriger beim Hernalser Gürtel schwer verletzt aufgefunden und stirbt an den Folgen seiner Verletzungen.

Hinweise bitte melden!

Die Belohnung von 10.000 Euro stellt der Verein der Freunde der Wiener Polizei zur Verfügung. Die Polizei hofft auf diese Art und Weise, dem Täter schneller auf die Spur zu kommen. Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung dieser Fälle führen, werden telefonisch – auch anonym im LKA Wien unter der Telefonnummer 01/313-10-33800 erbeten. Solange der Täter nicht gefasst wurde, ist Vorsicht unter Wiens Obdachlosen geboten. Um ein wenig Sicherheit zu bieten, verteilt die Caritas Trillerpfeifen und Taschenalarme für die Wohnungslosen.

(sw)

Schnee: 3400 Haushalte ohne Strom

Wintereinbruch im April

Lizenz für Pitbull und Co?

Nach tödlicher Hundeattacke

Ärzte: "Mehr Gratisimpfungen"

Derzeit zu viele Impflücken

GB: Asylpakt mit Ruanda

"Sicherer Drittstaat"

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu

CoV-Telegram-Netzwerk aktiv

Immer noch Verschwörungstheorien

Vergiftung: 6 Personen im Spital

Polizei ermittelt

Hilton: Instagrampremiere

Paris zeigt erstmals Tochter