Entsetzen nach Kölner Sex-Attacken

(05.01.2016) Sex-Attacken versetzen ganz Deutschland in Entsetzen. Erst nach und nach wird bekannt, was in Köln und auch in Hamburg in der Silvesternacht passiert ist.

Rund um den Kölner Hauptbahnhof sollen sich an die 1000 betrunkene Männer versammelt haben. Viele von ihnen sollen auf Frauen losgegangen sein. Sie sollen rund 80 Frauen bestohlen und massiv sexuell belästigt haben. Auch von einer Vergewaltigung wird berichtet. Die Männer sollen aus Nordafrika und dem arabischen Raum stammen.

In Köln findet heute ein Krisentreffen zu diesem Thema statt. Ähnliches soll sich auf der Reeperbahn in Hamburg abgespielt haben. Auch dort soll es zu massiven Sex-Attacken gekommen sein.

Buben pfuschen an Signalanlage

Züge mit Notbremsungen

Trump vs. Biden: Wer gewinnt?

Countdown zur US-Wahl

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty