Sex-Übergriff auf Schülerin

Mutmaßlicher Täter gefasst

(08.07.2022) Anfang Juni wird in Wien eine erst 18-Jährige sexuell angegriffen. Endlich kann der mutmaßliche Täter auf offener Straße festgenommen werden, wie die "Krone" berichtet. Der 20-jährige Fahrdienstleister soll die junge Frau Anfang Juni mit K.-o.-Tropfen betäubt haben. Danach soll er an ihr sexuelle Handlungen vollzogen haben. Jedoch bestreitet der Beschuldigte die Vorwürfe.

Am 16.Juni will die 18-Jährige frühmorgens nach einer Abschlussparty nach Hause. Sie steigt zu dem Fahrdienstleister ins Auto. Während der Fahrt bietet der Chauffeur der jungen Frau eine Dose Energy-Drink an. Sie trinkt davon und wird kurz drauf sehr schläfrig. Der Fahrer bleibt an einem Parkplatz stehen und fordert die 18-Jährige auf, ihn sexuell zu befriedigen. Das Opfer stellt sich schlafend. Daraufhin beschließt der mutmaßliche Täter sich selbst mit ihrer Hand zu befriedigen. Danach bringt er die junge Frau zu ihrer Wohnadresse. Sie steigt aus und alarmiert sofort die Polizei.

Laut Polizeisprecher Markus Dittrich ermittelt die Polizei auf Hochdruck. So gelingt es ihnen den mutmaßlichen Täter am Donnerstag in den frühen Morgenstunden festzunehmen. Die Festnahme erfolgt in Brigittenau.

(YZ)

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen

Immer mehr österreichische Touris

Pfingsten in Lignano