Shakira droht Haftstrafe

Hat sie Steuern hinterzogen?

(29.07.2022) Der Musikerin wird vorgeworfen, in den Jahren 2012 bis 2014 rund 14,5 Millionen Euro hinterzogen zu haben. Bei einer Verurteilung droht der Künstlerin eine langjährige Haftstrafe.

Laut spanischer Medien habe sich Shakira bewusst gegen eine außergerichtliche Einigung mit den Steuerbehörden ihrer Heimat Spanien entschieden.

Sie selbst sagt, sie sei unschuldig und bezeichnet die Vorwürfe als "totale Verletzung" ihrer Rechte. "Ich bin Opfer einer erbitterten Verfolgung; die Staatsanwaltschaft ist fest entschlossen, das Geld einzutreiben, das ich auf meinen internationalen Tourneen und bei (der TV-Sendung) 'The Voice' verdient habe, als ich noch nicht in Spanien gewohnt habe", sagt sie.

(SP)

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game