Shapewear: Autsch!

(11.02.2014) Vorsicht mit körperformender Unterwäsche! Die sogenannte 'Shapewear' erfreut sich längst nicht mehr nur bei Stars am roten Teppich allergrößter Beliebtheit. Auch in Österreich tragen immer mehr Frauen sogar im Alltag die Liebestöter. Alles nur, um privat und in der Arbeit gute Figur zu machen. Doch Ärzte warnen vor gesundheitlichen Folgen. 'Shapewear' übt enormen Druck auf Magen, Darm, Leber und Blase aus. Es kann zu Bauchschmerzen, Sodbrennen und sogar vorübergehender Inkontinenz kommen.

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:

“Es handelt sich meist nur um kurzfristige Beschwerden. Aber trotzdem muss man aufpassen. Vor allem nach einem Essen oder ein paar Getränken kann es wirklich schmerzhaft werden, wenn der Bauchraum eingeschnürt ist. Mein Tipp: Man sollte diese Unterwäsche wirklich nur selten tragen.“

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen

Nawalny-Begräbnis begonnen

Tausende Menschen versammelt

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung