Shitstorm nach Vollbart-Posting

(20.01.2016) Weil er einen Mode-Trend gelobt hat, erntet ein Kärntner Friseur jetzt einen Mega-Shitstorm. Ewald Enzi heißt der Friseurmeister aus Hermagor, der sich auf seiner Facebook-Seite über die derzeit äußerst beliebten Vollbärte gefreut hat. Immerhin bedeutet die Bartpflege für den Friseur ein zusätzliches Einkommen.

Islamfeindliche User sehen das anders: Die Nutzer wittern hinter dem Pro-Vollbart-Posting schleichende Islamisierung. Enzi hat eine regelrechte Welle an Anti-Islam- und Hasspostings kassiert. So extrem, dass er jetzt sogar seine Facebook-Seite gelöscht hat.

Der Friseur ist entsetzt:
“Es hat einfach nicht mehr aufgehört. Die User haben daraus ein völlig falsches Thema gemacht, es ist eigentlich nur um Mode gegangen.“

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner