Shitstorm wegen "Osterhöschen"

Shitstorm im Netz gegen den österreichischen Unterwäschehersteller Palmers wegen seines "Osterhöschen"-Posts! Das Motiv sehen viele User zu kindisch und zu schmuddelig. Einige fühlen sich gar an einen Menschenhändlerring erinnert. Also was sieht man nun auf dem Oster-Pic von Palmers? Auf dem Foto, das am Samstag auf Facebook gepostet wurde, sind sechs junge Frauen von hinten zu sehen, die nur mit Unterhose bekleidet auf einem Teppich liegen.

Im Web hagelt es heftige Kritik an dem Bild, die Frauen würden "ausgehungert" und "wie Kinder" aussehen.

Von Palmers heißt es dazu, dass man natürlich versuchen werde bestmöglich den Geschmack der Kundinnen mit der Werbung zu treffen; aber man werde es nie schaffen alle zufriedenzustellen, denn dann gefalle es niemanden mehr!

Zahnpasta in der Vagina?

Gefährlicher Trend!

Achtung: E-Mail Betrugsmasche!

Polizei warnt User

Rauchverbot: Keine Ausnahme

Nachtgastro scheitert vor VfGH

Aniston: Erstes Insta-Pic

Es regnet Millionen Likes

Neuer Trend auf Pornhub

Keine Gesichter mehr

Fast blind durch Kontaktlinse

Hygiene: Sei nicht schlampig

Familie neun Jahre im Keller

Neue Details

Knast für Mafia-Waffenhändler

Kärntner belieferten Camorra