Showdown um SPÖ-Spitze?

Böse Verluste in Ktn: Und nun?

(06.03.2023) Tauscht die SPÖ jetzt doch die Chefin aus? Nachdem die Sozialdemokraten bei der gestrigen Kärntner Landtagswahl böse Verluste erlitten haben, könnte es auf Bundesebene Konsequenzen geben. Landeshauptmann Peter Kaiser von der SPÖ hat zwar Platz 1 in Kärnten verteidigt, die Partei ist gegenüber der letzten Kärnten-Wahl aber brutal abgestürzt. Und das könnte durchaus auch am Dauerstreit zwischen Pamela Rendi-Wagner und Hans-Peter Doskozil liegen.

Dieser Machtkampf um die Parteispitze zieht sich schon ewig dahin und schadet der Partei, das zeigt sich in allen Umfragen, sagt Politikberater Thomas Hofer:

"Noch im Sommer ist die SPÖ in allen Umfragen auf Platz 1 gelegen, das hat sich zuletzt aber wieder geändert. Und das liegt nicht nur an der Themenlage, das liegt schon auch an diesem Dauerstreit, der permanent neu befeuert wird. Sowohl von außen, aber vor allem auch parteiintern."

Doch wer wäre denn nun die beste Lösung für den Job? Hofer sagt:

"Bei aller Standfestigkeit - und die muss man ihr wirklich zugute halten - ist es doch so, dass Pamela Rendi-Wagner zuletzt nicht immer die beste Performance hingelegt hat. Das bedeutet aber nicht, dass Doszkozil deswegen die beste Lösung wäre. Man muss ja auch abwarten, ob sich da nicht noch eine dritte Option auftut. Fest steht, dass diese Frage jetzt wirklich geklärt werden muss - auch mit Hinblick auf die Nationalratswahl im nächsten Jahr."

(mc)

"Mörtel" Hochzeit Nummer 6

Samstag im Rathaus

Palästina-Protestcamp geräumt

TU-Wien wieder zugänglich

Alles gute kommt von oben?

Nordkorea schickt Fäkalien

64 Fake-Scheine im Umlauf

Entdeckung bei Festnahme

Großeinsatz in Graz!

Attentäter verhaftet!

Baby stirbt Hitzetod

Vater vergisst Kind im Auto!

Urlaub fällt ins Wasser

Flugzeug "löscht" Hotel

Baby getötet: Mama vor Gericht

Drama in der Steiermark