Gerichte: 418 Waffen abgenommen

(23.04.2014) Sicherheitscheck in Österreichs Gerichten! Rund 173.000 gefährliche Gegenstände sind 2013 Besuchern und Prozessteilnehmern abgenommen worden. Das zeigt jetzt ein Bericht des Justizministeriums. Insgesamt haben Sicherheitsbeamte 418 Schusswaffen sichergestellt, die meisten davon in Niederösterreich. In den letzten 6 Jahren sind die Sicherheitsvorkehrungen an unseren Gerichten verdoppelt worden.

Es gibt aber noch einige Lücken, so Justizminister Wolfgang Brandstetter:
“Da ist natürlich alles drinnen, vom Schweizermesser, über den Schraubenzieher und auch Schusswaffen. Aber trotzdem muss man sagen, dass diese Sicherheitskontrollen sehr gut funktionieren und dass man sie auch dringend braucht. Deshalb werden wir die Lücken, vor allem bei kleinen Gerichten, so schnell wie möglich schließen.“

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival