Sicherheitslücke bei WhatsApp

(12.01.2018) Sicherheitslücke bei WhatsApp! Forscher der Uni Bochum haben beim beliebten Messenger eine theoretische Angriffsmöglichkeit für Profi-Hacker entdeckt.

Und zwar in Gruppenchats...

Sicherheitslücke bei WhatsApp 2

Es geht um die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Die funktioniert zwischen zwei Usern hervorragend. In den Gruppenchats gibt es allerdings bestimmte Nachrichten, die eben nicht verschlüsselt werden...

Sicherheitslücke bei WhatsApp 3

Es betrifft die Gruppenmanagement-Nachrichten. Also beispielsweise, wenn der Gruppe ein neues Mitglied hinzugefügt wird. Diese Nachricht ist nicht verschlüsselt.

Und rein theoretisch könnte sich so ein absoluter Profi "reinhacken"...

Sicherheitslücke bei WhatsApp 4

Bisher soll es aber keinen Angriff dieser Art gegeben haben. Auch die Forscher, die die Lücke entdeckt haben, beruhigen die User. Die Gefahr sei so gering, dass WhatsApp das Problem auch nicht zwingend beheben muss.

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt