Sie wünscht Kind den Tod

Katie Price verurteilt

(14.07.2022) Die 44-jährige Katie Price hat sich kein Blatt vor dem Mund genommen.

Ende Juni ist das britische Model zu gemeinnütziger Arbeit und einer Geldstrafe verurteilt worden. Der Grund: Trotz eines Kontaktverbots hat sie Michelle Pentecost, die neue Partnerin ihres Ex Kieran Hayler, in einer Nachricht beschimpft und ihren Sohn den Tod gewünscht. Katie Price soll sich schon öfters negativ über den gemeinsamen Sohn von Kieran und Michelle, geäußert haben. "Als ich im siebten Monat schwanger war, sagte sie, sie hoffe, dass das Baby tot oder behindert geboren wird", so die geschockte Mutter. Es ist sogar so weit gekommen, dass Katie vor der Haustür stand. Ab diesem Punkt hat es dem Paar gereicht und sie beschlossen ein Kontaktverbot. Das Urteil sei jedoch zu mild, so Katies Exfreund.

(AA)

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen

Nawalny-Begräbnis begonnen

Tausende Menschen versammelt

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung