Silvester-Randale in Wien

Wilde Szenen in Favoriten

(01.01.2021) Während in vielen Teilen Österreichs Silvester gestern so ruhig verlaufen ist wie noch nie, hat sich im Wiener Bezirk Favoriten ein ganz anderes Bild gezeigt: Rund um den Reumannplatz ist es zu wilden Ausschreitungen gekommen. Ein Mob hat Polizisten mit Raketen und Böllern beschossen. Es sollen auch Allahu Akbar-Rufe zu hören gewesen sein und es sollen pyrotechnische Gegenstände zum Einsatz gekommen sein, die die doppelte Sprengkraft einer Handgranate hatten.

Wie krone.at berichtet, waren rund 30 Randalierer beteiligt. Es hat mehrere Festnahmen gegeben. Die Polizei will im Tagesverlauf mehr Details bekanntgeben.

(APA/gs)

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück

Auf Baum und Kranz verzichten?

Umfrage: Jeder zweite Mann!

87-Jährige geschlagen!

Fahndung in Mattersburg

Farbe auf Scala geschüttet

Mailand: Aktivisten in Haft