Silvio Berlusconi tot

im Alter von 86 gestorben

(12.06.2023) Der italienische Ex-Premier Silvio Berlusconi ist am Montag im Alter von 86 Jahren gestorben. Dies bestätigte Berlusconis Fernsehkonzern MFE. Der Medienunternehmer starb in der Mailänder San Raffaele-Klinik, in der er am Freitag wegen seiner chronischen Leukämie eingeliefert worden war.

Die Programme von Berlusconis TV-Kanale wurden unterbrochen, um den Tod des Medientycoons bekannt zu geben. Hunderte Journalisten, TV-Teams und Anhänger des Medienzaren versammelten sich vor der Klinik. Politiker aus allen Lagern kondolierten der Familie. "Wir verlieren einen großen Italiener", erklärte der Chef der rechten Lega Matteo Salvini. "Der Tod Berlusconis bedeutet das Ende einer Ära, für uns ist sein Ableben ein großer, enormer Schmerz", sagte Verteidigungsminister Guido Crosetto.

Auch die Opposition würdigte Berlusconis Rolle in der Politik. "Wir haben unterschiedliche Welten vertreten, doch wir waren nie Feinde", kommentierte der Ex-EU-Kommissionschef Romano Prodi. "Berlusconi hat die Geschichte unseres Landes geschrieben. Sein Tod betrifft uns alle", betonte der ehemalige Premier und früherer Chef der Demokratischen Partei (PD), Enrico Letta. Auch Berlusconis Fußballclub AC Monza trauert um den Medientycoon, der von 1986 bis 2017 auch Eigentümer des Erstligisten AC Milan war.

Erst am 19. Mai war Berlusconi nach 45 Tagen Aufenthalt aus dem Krankenhaus entlassen worden, in dem er wegen einer Lungeninfektion behandelt worden war. Er hatte zwölf Tage auf der Intensivstation verbracht. Berlusconi ist Vorsitzender der mitregierenden Mitte-Rechts-Partei Forza Italia. Zwischen 1994 und 2011 war er vier Mal italienischer Regierungschef.

(mt/apa)

4-Fach Jackpot! 4 Mio.

Einmal geht's noch!

Wohnhaus in Vollbrand

Einsatz in Hollabrunn

Vulkanausbruch Indonesien

Tsunami Warnung!

Frau von Hund angefallen!

69-Jährige schwer verletzt

Schüler versprüht Pfefferspray

Sieben Kinder verletzt

ÖGK warnt vor Phishing-Mails

Achtung, Betrug!

Test: Sonnenschutz fürs Gesicht

Mängel bei 5 von 13 Produkten

Nestlé: Zucker in Babynahrung?

"Macht Babys zuckersüchtig"