Sind Kinder-Apps Abzocke?

(13.10.2015) Promi-Wutausbruch wegen Kinder-Apps! Kanye West ist jetzt auf Twitter völlig ausgezuckt. Der Rapper hat sich darüber beschwert, dass Töchterchen North beim Rumtippen am iPad permanent mit In-App-Käufen bombardiert wird. Die Zweijährige könne nicht einmal ein paar Minuten mit ihren Kinder-Apps spielen, da ständig Kaufanzeigen auftauchen und das Spiel so unterbrochen wird.

Und der Rapper hat nicht ganz unrecht. In-App-Käufe bei Kinderspielen seien laut Experten höchst problematisch. Ein generelles Verbot sei wohl nicht machbar, es sollte aber mehr Transparenz herrschen, so Bernhard Jungwirth von 'saferinternet.at':
“Es sollte bereits im App-Store klar erkennbar sein, ob ich für dieses Spiel In-App-Käufe brauche. Oft kommt man ja ohne Zusatzkosten im Spiel gar nicht weiter. Das ist natürlich ärgerlich. Außerdem sollten In-App-Käufe standardmäßig deaktiviert sein.“

Schwangere in Bauch getreten!

Fahndung nach Lebensgefährten

50x auf Fremde eingestochen

Horrortat in Kärnten: Prozess

Zahlungsnot: 1,7 Mio Menschen

Angespannte Lage

Frauen-Fußball-EM: Auf geht's!

Daumen drücken für unser Team

Nach Unfall: 7-jährige tot

Unfall am Wochenende

Umwelt-Aktivisten vor Gericht

Nach Formel-1-Protest

60-Jährige mit Stichwunde

von "Ex" attackiert

Beim Rasenmähen gestorben!

In Erdloch gefallen