Sindr statt Tinder: Beicht-App!

(27.11.2016) Die katholische Kirche bringt eine neue App auf den Markt! Und zwar mit dem Namen: „The Catholic App“. Der schottische Erzbischof Leo Cushley möchte es damit den Usern ermöglichen, eine Beicht-Stelle in ihrer Nähe zu finden. Rauskommen soll die Anwendung erst zu Beginn des nächsten Jahres. Doch schon jetzt ist ein regelrechter Hype um die App ausgebrochen! Im Netz wird sie von Usern liebevoll „Sindr“ genannt und gilt als das „bessere Tinder“. Die Idee stammt angeblich vom Papst persönlich.

Gründer und Erzbischof Leo Cushley:
"Wenn du in einer Stadt wie New York, Edinburgh oder London bist, sagt dir die App, wo die nächste katholische Kirche ist. Jeder, der ein Smartphone hat, kann so zur Beichte finden - und das nur mit einem einzigen Knopfdruck. So einfach ist das!"

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt

Cofag: Benko will aussagen

Versteigerung läuft weiter

Kiffen in Deutschland?

Ab 1.April erlaubt

Streit um Polizisten Freispruch

Keine Konsequenzen?

Containerklassen für Wien

Platzmangel an Schulen

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz