Delfine als Hauptspeise!

(19.12.2013) Weiter Entsetzen herrscht wegen der Gerüchte um Delfinfleisch in italienischen Restaurants! Flipper & Co landen in unserem Nachbarland nämlich scheinbar am Speiseteller! Ein Riesenskandal, laut Tierschützern. Denn: Die Meeressäuger sind innerhalb der EU streng geschützt. Trotzdem kann man in Rom Undercover Gerichte mit Delfinfleisch bestellen. Und zwar, indem man das Codewort „Black“ benützt - das berichtet der britische „Guardian“. Und auch Fischer umgehen Verbote in Punkto Delfinfang geschickt, so Astrid Fuchs von der internationalen Wal- und Delfinschutzorganisation WDC :

"In diesem Fall in Italien haben sie das Ganze wohl sehr clever gemacht, indem sie sagen, es handle sich nur um Beifang - die Delfine würden also nicht absichtlich getötet werden. Sie dürften den Tieren dann wohl auch Kopf und Finnen abschneiden und dann behaupten, dass es sich um Haie handle."

Die italienischen Behörden ermitteln bereits.

Partygäste mit Spritze attackiert

In Großbritannien

Exorzismus-Kurs an Uni!

An katholischer Universität

Seen vom Klimawandel bedroht

Kärntner Seen in Gefahr!

Ausreisetests im Bezirk Braunau

Ab Dienstag

"Cringe" Jugendwort des Jahres

Heute präsentiert

Gebrauchtwagen werden Mangelware

Wegen Chipmangel

Brandstifter (16) gefasst

Nach Brandserie

Ultras blockieren Autobahn

In Italien