Skandal um Dalai Lama

Buben mit Zunge geküsst

(11.04.2023) Der Dalai Lama hat sich für ein äußert argen Zwischenfall entschuldigt! Ein Video zeigt, wie er bei einer Audienz einen kleinen Buben darum bittet, 'an seiner Zunge zu lutschen'. Das Video ist in alllen sozialen Medien viral gegangen und sorgt - verständlicherweise - für große Diskussionen.

Das geistliche Oberhaupt Tibets hat sich auf Twitter zu Wort gemeldet. Der 87-Jährige sagt, dass er 'Menschen oft spielerisch necke'.

"Ein Videoclip zirkuliert, der ein kürzliches Treffen zeigt, bei dem ein kleiner Bub seine Heiligkeit den Dalai Lama fragte, ob er ihm umarmen könne. Seine Heiligkeit möchte sich bei dem Burschen und seiner Familie wie auch bei seinen vielen Freunden rund um die Welt für den Schmerz entschuldigen, den seine Worte verursacht haben könnten." Weiter hieß es dort: "Seine Heiligkeit neckt oft Leute, die er trifft, auf eine unschuldige und verspielte Art, sogar in der Öffentlichkeit und vor Kameras." Er bedaure demnach den Vorfall.

Der Dalai Lama ist international bei vielen Menschen beliebt, für viele ist er ein Symbol der Harmonie. Er wirbt aus seinem Exil in Indien für die Rechte der Tibeter und will für sie auch im Dialog mit China kulturelle und religiöse Freiheiten innerhalb der Volksrepublik erreichen. Für seinen Kampf wurde er 1989 mit dem Friedensnobelpreis geehrt.

(MK/APA)

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat