skelettfund neben karlskirche

durch bauarbeiten in wien

(25.01.2024) Am Donnerstagmorgen wurden in der Nähe vom Seiteneingang der Karlskirche in Wien menschliche Überreste in Form von Knochen entdeckt. Die Behörden untersuchen nun, aus welcher historischen Epoche die Skelette stammen.

Die Knochen wurden im Rahmen der Bauarbeiten für den neuen Radweg in der Argentinierstraße gefunden.

ehemaliger friedhof

Laut dem Ritterlichen Kreuzherrenorden befand sich hier bis 1784 ein Friedhof, auf dem auch der Komponist Antonio Vivaldi seine letzte Ruhestätte gefunden haben soll. Die genaue Identität der Skelette als Überreste von Beigesetzten muss noch bestätigt werden, und Archäologen haben die weiteren Untersuchungen übernommen.

Erste vorsichtige Schätzungen deuten darauf hin, dass die Knochen aus der frühen Neuzeit (16./17. Jahrhundert) stammen könnten.

(KG)

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!

TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!

"Schreitag" in Österreich

Aktion gegen Femizide

Tote Tiere in Umweltschule

Zwei Buben festgenommen

Banken mit enormen Gewinnen

Wir zahlen mit durch Zinsen

Ratte legt Flug lahm

3 Tage Verspätung!

EU: PS-Beschränkung für Junge?

Mehr Sicherheit auf den Straßen?

AK-Test: Achtung Zucker-Falle!

Kekse für Babys viel zu süß!