Skifahren: Enorme Unfallgefahr

Wetter sorgt für Risiko

(04.01.2023) Bitte pass auf der Piste jetzt doppelt und dreifach auf! Das Kuratorium für Verkehrssicherheit warnt vor der derzeit extrem hohen Unfallgefahr beim Skifahren. In der heurigen Saison passieren besonders viele schwere Unfälle, seit November sind bereits 13 Menschen in den heimischen Skigebieten ums Leben gekommen.

Schuld daran ist auch das milde Wetter: Auf den Pisten selbst gibt es nur Kunstschnee, wer von der Piste abkommt landet in felsigem Terrain, statt in Naturschnee. Und dann werden auch noch das Material immer schneller und die Skifahrer immer risikofreudiger, sagt Johanna Trauner-Karner vom Kuratorium:
"Messungen haben ergeben, dass so mancher Hobby-Skifahrer mit bis zu 70 km/h unterwegs ist. Wenn man mit so einem Tempo in ein Hindernis kracht, dann entspricht das dem Aufprall nach einem Sturz aus dem 5. Stock."

Also bitte Vorsicht, so Trauner-Karner:

"Runter vom Speed, das ist ganz wichtig! Auch Alkohol auf der Skipiste ist natürlich ein No-Go. Bitte Rücksicht auf andere nehmen, lieber auf die schöne Skitechnik achten, als aufs Tempo."

(mc)

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen

Immer mehr österreichische Touris

Pfingsten in Lignano