Skigebiete im Preisvergleich

Skifahren 611

Wo kannst du in Österreich eigentlich noch unter 50 Euro Skifahren? Jedes Jahr wird der Spaß ja teurer! Das zeigt wieder der aktuelle Preisvergleich des Vereins für Konsumenteninformation. Untersucht wurden mehr als 100 Wintersportgebiete in Österreich.

Skigebiete im Preisvergleich 1

Auch heuer wieder auf Platz 1 der teuersten Skigebiete in Österreich liegt Kitzbühel mit 57 Euro für die Erwachsenen-Tageskarte - nach einer Preiserhöhung von 2 Euro im Vergleich zum Vorjahr.

Saalbach ist den Tirolern mit 55 Euro auf den Fersen. Den letzten Platz am Stockerl mit 54,50 Euro für die Erwachsenen-Tageskarte teilen sich Arlberg, Sölden und Ischgl/Samnaun. Ischgl hat dafür in der Wertung der teuersten 6-Tages-Tickets für Erwachsene mit 298 Euro und 50 Cent die Skispitzen vorne.

Skigebiete im Preisvergleich 2

Der VKI hat diesmal auch je zehn grenznahe Gebiete in Südtirol, Bayern und der Schweiz untersucht. Dabei zeigen unsere westlichen Nachbarn deutlich, dass Skifahren – wohl aufgrund des generell höheren Preisniveaus in der Schweiz – noch teurer als in Österreich sein kann. In St. Moritz, Davos, Lenzerheide und Flims-Laax-Fallera kosten die Tagestickets umgerechnet von 61 bis 74 Euro.

Skigebiete im Preisvergleich 3

St. Moritz orientiert sich neuerdings an der Nachfrage. Je mehr auf der Piste los ist, desto teurer werden die Liftkarten. Außerdem gibt es einen Frühbucherrabatt von bis zu 30 Prozent, wenn mindestens 15 Tage vor dem Benützen der Skischaukel gekauft wird.

In Bayern und Südtirol werden die Karten wie bei uns noch konventionell berechnet. Die Italiener haben mit Österreich vergleichbare Preise, allerdings sind dann die Skigebiete kleiner. Unsere deutschen Nachbarn können mit vielen nicht allzu großen Skigebieten zu recht günstigen Preisen punkten.

Skigebiete im Preisvergleich 4

Im Bundesländer-Vergleich ist es allgemein in Kärnten am günstigsten. Hier zahlst du im teuersten Skigebiet - dem Nassfeld - 48 Euro für die Erwachsenen-Tageskarte. Ein deutlicher Unterschied zu den 57 Euro in Kitzbühel.

Markus Stingl vom VKI:
"In Kärnten gibt es zudem eine Reihe von kleineren Skigebieten, wie etwa die Petzen oder die Flattnitz, wo die Tageskarten mit um die 30 Euro doch deutlich günstiger sind. Als Familie kann man bei einer Woche Skiurlaub doch einiges sparen - auch was die Kosten für Hotel oder Ausrüstungs-Verleih betrifft."

Skigebiete im Preisvergleich 5

Es gibt in Österreich auch kleinere Gebiete, wo du deutlich günstiger wegkommst. Etwa in Raggal in Vorarlberg. Hier carvt ein Erwachsener für 22 Euro am Tag die sieben Pistenkilometer hinunter. Auch in Wenigzell (2 km) kostet eine Tageskarte nur 22,50 Euro. Der Königsberg in Hollenstein an der Ybbs gibt 14 Pistenkilometer her, die sich um 26 Euro hinuntergleiten lassen.

Den gesamten Skigebiete-Preisvergleich des VKI checkst du dir hier!

Bis zu 30 Grad!

Sommertemperaturen im April

Spar-Gutscheine bleiben gültig

dürfen nicht ablaufen

8-Jähriger von Auto überfahren

Lenker hat Sperrlinie missachtet

Baby (4 Monate): Hirnblutung

nach 8 Spritzen!

Präsident leistet Erste Hilfe

Van der Bellen bei Rettung

Urteil gegen Alk-Polizist

Sieben Monate Haft