Skispringen Weltcup Frauen

Pinkelnig auf Platz zwei

(03.01.2024) Im ersten Villach-Bewerb hat heute Skiskpringerin Eva Pinkelnig den zweiten Platz geholt. Zwischen ihr und der erstplatzierten Slowenin Nika Prevc liegen am Ende ganze 26 Punkte. Julia Mühlbacher ist auf Platz Fünf die zweitbeste Österreicherin, gefolgt von Lisa Eder auf Platz Sieben. Der nächste Wettkampf in der Alpenarena folgt am Donnerstag.

Prevc unantastbar

Die 18-jährige Prevc war nach Sprüngen auf 96,5 und 92 Meter bei ihrem bereits dritten Saisonerfolg unantastbar. Rang drei ist mit 3,1 Punkte hinter Pinkelnig an die Kanadierin Abigail Strate gegangen. Weitere sieben Zähler dahinter ist Mühlbacher im Vergleich zum verpatzten Jahresauftakt eine große Steigerung gelungen.

Jacqueline Seifriedsberger ist nach Rang drei auf der großen Schanze in Deutschland nicht über Platz 15 hinaus gekommen. Chiara Kreuzer wurde nur 25. Die ehemalige Weltcupgesamtsiegerin Sara Marita Kramer hat das erste Heimspringen als 33. völlig verpatzt. Großschanzenweltmeisterin Alexandria Loutitt (CAN) war im zweiten Durchgang nach einem Sturz ebenfalls nur noch Zuschauerin.

Nicht in den Hauptbewerb geschafft haben es u.a. die erstmals für den Weltcup nominierte Wienerin Meghann Wadsak und Lokalmatadorin Hannah Wiegele. Erst gar nicht angetreten sind die zuletzt sehr starke Norwegerin Eirin Maria Kvandal und die formschwache deutsche Weltmeisterin Katharina Schmid. Beide ziehen Trainingseinheiten den Wettkämpfen in Kärnten vor.

(APA/DS)

Saharastaub, Regen, Föhn

Das Wetter fürs Wochenende

Wien: Mädchen (12) vergewaltigt

Täter zwischen 13 und 18

Wirbel um Alec Baldwin

Unschuld wird angezweifelt

Mädchen (3) überfahren!

Tödlicher Autounfall!

SGB: Schule in Quarantäne

Virenausbruch in Volksschule

Lawine tötet 21-Jährigen

Drama im Urlaubsparadies

Raser verlieren ihr Auto

Ab 1.März 2024

Katze zu Tode gequält!

Tier gehörte der Freundin