Moos-Reifen macht Städte sauberer

(14.03.2018) Ein smarter Autoreifen aus Moos soll in Zukunft Städte sauberer machen! Der Reifenspezialist „Goodyear“ stellt derzeit seinen neuen Konzeptreifen „Oxygene“ vor. Das Besondere: In der Seitenwand des Reifens wächst echtes Moos.

Smarter Reifen macht Städte sauberer 1

Die offene Struktur und ein neuartiges Laufflächendesign sollen zur Luftreinigung beitragen und die Luftqualität in Städten damit nachhaltig verbessern.

Carlos Cipollitti von „Goodyear“:
"Der Reifen kann durch das Moos CO2 aus der Luft aufnehmen. Mittels Photosynthese gibt der Reifen wiederum Sauerstoff in die Luft ab. Die Luft wird gereinigt. Zur selben Zeit kann das Moos Elektrizität durch den Photosynthese-Prozess erzeugen. Energie wird gespeichert, die zum Beispiel für die künstliche Intelligenz im Reifen benötigt wird."

Smarter Reifen macht Städte sauberer 2

Mittels Highspeed-Kommunikationssystem soll der Reifen auch mit anderen Fahrzeugen Kontakt aufnehmen können

Kroatien tritt Schengen-Raum bei

2023 ohne Grenzkontrollen

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück