Smartphone tötet 22-Jährigen

im Bett!

(31.05.2019) Ein 22-Jähriger stirbt im Bett, weil er sein Smartphone lädt! Tragische Szenen haben sich in Thailand abgespielt. Der junge Mann wollte nur seinen Akku laden, das hat ihn aber das Leben gekostet.

Der Thailander hat bei sich zu Hause auf Besuch von Verwandten gewartet. Die Zeit davor hat er am Handy gespielt. Er steckt dieses schließlich an, weil der Akku leer ist. Dann der tragische Vorfall: Seine Verwandten müssen ihn tot finden.

Der Verstorbene hat laut der Tageszeitung „Daily Mirror“ sein Handy in der Hand umklammert, während es an der Steckdose war. Er soll Brandwunden an den Händen erlitten haben. Wie das Ganze passieren konnte, wird jetzt von der Polizei ermittelt.

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes