Smartphones killen Hochzeiten

(10.11.2015) Lass auf Hochzeiten bitte dein Smartphone in der Tasche! Dazu ruft jetzt ein Hochzeitsfotograf auf Facebook auf. Der postet nämlich ein Foto, auf dem Gäste mit ihrem Smartphone sogar dem Bräutigam den Blick auf seine Braut versperren. Ein No-Go, wie der Fotograf im Netz beschreibt. Hunderte User haben sein wütendes Posting bereits geteilt.

Aber killen Hobby-Fotografen wirklich Hochzeiten?

Ich hab bei Hochzeitsfotografin Melanie Nedelko nachgefragt. Sie sagt:

Du stehst entweder hinter der Braut und fotografierst nach vorne oder stehst neben dem Bräutigam und fotografierst in Richtung Braut. Und du siehst dann die Braut in der Mitte und links und rechts die Hochzeitsgäste, wie sie alle ihre Smartphones vor ihr Gesicht halten. Du siehst keine strahlenden Gesichter mehr, die die Braut bestaunen, sondern jeder schaut nur auf sein Handy, um das beste Foto zu bekommen. Ich finde schon, dass Smartphones irgendwie den Zauber von Hochzeiten rauben.“

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss