So a Segen

Goiserns Lebenswerk prämiert

(10.04.2024) Der Verband der österreichischen Musikwirtschaft gab heute bekannt, dass Alpenrocker Hubert von Goisern bei den diesjährigen Austrian Music Awards am 16. April, den Amadeus für sein Lebenswerk erhalten wird. Er wird “für sein vielfältiges Schaffen und seine Initiativen, die weit über das Musikalische hinausgehen, ausgezeichnet". Damit gesellt er sich zu Größen wie Falco, Klaus Eberhartinger und Wolfgang Ambros.

1991 hat Goisern seine Band “Alpinkatzen” zusammen mit Musikerkollegen Wolfgang Staribacher gegründet. Der Durchbruch gelingt ihm mit seinem Song “Koa Hiatamadl" in 1992. Später war er Teil der legendären Watzmann-Tournee mit Wolfgang Ambros, Joesi Prokopetz und Manfred Tauchen. 20 Jahre nach seinem Karrierebeginn hat er mit “Brenna tuats guat” alle Rekorde gebrochen und war nicht nur in Österreich, sondern auch Deutschland wochenlang in den Charts.

ein Genre ist nicht genug

Goisern konnte noch nie nur einem einzigen Genre zugeordnet werden. Egal ob Rock, Jazz oder Volksmusik, er hat sich in seiner Karriere immer bemüht, sich von diesen Grenzen nicht einschränken zu lassen und darüber hinaus zu wirken. Für ihn wurde damals eigens der Begriff des “Alpenrocker” eingeführt.

(mw)

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Raisi in Lebensgefahr

Iranischer Präsident

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung