So unsicher sind Dating-Apps

(05.01.2018) Nutzt du gerade eine Dating-App? Dann pass‘ auf, was du dort von dir preisgibst, denn Hacker können hier leicht auf deine Daten zugreifen. Wie jetzt der Virenschutz-Hersteller Kaspersky herausgefunden hat, haben in den meisten Fällen komplette Namen, genaue Standorte und Profile auf anderen sozialen Plattformen ausfindig gemacht werden können.

So unsicher sind Dating-Apps #1

So kann der User auch schnell auf seinem Server authentifiziert werden. Die Folge: Hacker können ganz ohne Passwörter Zugriff auf fremde Konten erhalten.

Aber viel unsicherer als andere Apps sind Dating-Plattformen nicht. Man gibt hier einfach nur vertraulichere Daten frei, sagt Cyber-Security-Experte Joe Pichlmayr:
“Da bin ich einfach verwundbarer und angreifbarer. Was bei Dating-Apps auch noch dazukommt, ist, dass Sicherheit immer ein Spagat zwischen Bequemlichkeit und Einschränkung ist. Gerade bei Dating-Apps versuchen die Betreiber den Anwendern den Zugang so einfach wie möglich zu machen und das passiert natürlich auf Kosten der Sicherheit!"

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game